R70Li gebraucht kaufen

Gebrauchten Mähroboter kaufen

Ich bin völliger Neuling auf dem Gebiet Mähroboter und überlege seit etwa zwei Wochen mir einen zu zu legen. Dabei finde ich besonders interessant, dass es mittlerweile alle Mähroboter auch gebraucht gibt. Bei Amazon habe ich gesehen, dass teilweise nur die Verpackung geöffnet, aber das Gerät nie verwendet wurde.

Die Rasenfläche die bearbeitet werden müsste beträgt ca. 400qm. Ich habe mich nun ein wenig im Internet zu ein paar Produkten belesen werde aber aus so manchen Sachen nicht ganz schlau. Bei dem Gardena Sileno 500 steht in der Beschreibung, dass er im Zufallsprinzip arbeitet und pro Stunde etwa 60 qm schaffen kann.
Dazu dann meine erste Frage: merkt sich das Gerät wo es bereits gemäht hat oder arbeitet es nach der Ladung eventuell die selben Flächen wieder ab?! In einem Bericht auf diesem Mähroboter-Portal hier steht auch, dass sich das Gerät anhand der zu mähenden Fläche einen Mähplan erarbeitet. Ist in diesem dann sichergestellt das auch alles gemäht wurde? Wie oft pro Woche sollte die Fläche gemäht werden? Er müsste dann ja theoretisch 7 mal fahren für die 400qm !?

Ins Auge gefasst habe ich einen R70Li von GARDENA. Ich habe gesehen, dass es mittlerweile diese schon gebraucht bei Amazon gibt. Bei Hornbach kostet er mittlerweile (neu) ca. 780 Euro. Meint ihr, man kann bei einem Gebrauchten zuschlagen, oder hat es schon seine Gründe, dass er zurück geschickt wurde? Ist Amazon Warehouse Deals für sowas in Ordnung?

Hier gibt es den R70Li von GARDENA gebraucht bei Amazon

Wir empfehlen gebrauchte Mähroboter bei Amazon zu kaufen*
Gefragt von

10 Kommentare

  • Martin sagt:

    Nein, der merkt sich nicht, wo er war.
    Der fährt rein nach dem Chaosprinzip, erreicht damit aber auch alles.

    400qm sollte der aber packen

  • Alfred sagt:

    Wie kann ich mir so einen Wöchentlichen Mähplan vorstellen den das Gerät anhand der qm Zahl selbst erstellt? Würde er dann jeden Tag 2 Stunden mähen um auf seine 14 benötigten zu kommen? Wie oft muss die gesamte Fläche pro Woche gekürzt werden damit es effizient ist? Kann mir das grade schwer vorstellen?

  • Alf sagt:

    Also meiner läuft etwa 30 Stunden in der Woche verteilt auf fünf Tage.
    Fläche sind etwa 250 qm.

  • Micha sagt:

    Bei 400qm würd ich z.B. den R70Li nehmen, oder gleich nen Sileno. Der muss dann deutlich weniger oft fahren.

  • Ralf sagt:

    Ich habe mir ebenfalls von Amazon einen gebrauchten R70Li von Gardena gekauft und bin sehr zufrieden. Ich habe einen komplett neuen Rasenmäher bekommen, bei dem noch nicht einmal alle Teile ausgepackt waren. Lediglich an der Außenverpackung war eine kleine Macke, die aber absolut keine Einschränkungen am Mähroboter hatte – weder optisch noch funktionell. Ich bin generell immer mit Amazon Warehouse Deals gut gefahren und hatte noch nie Probleme.

  • Andreas sagt:

    Ich würde zu einem vierrädrigen Husqvana raten, da die Gardena R-Reihe mit dem Rutscherad hinten viel kaputt machen kann. Mein Rasen ist kleiner wie deiner, habe dennoch nen 315X drauf laufen, der Qualität wegen ( kein Rutscherad, Gleitteller, gute Qualität, App Steuerung integriert)

    Vorteile einer App Steuerung, gleich ob Connect oder Robonect, du kannst den Mäher auch von unterwegs steuern, siehst was er macht. Im Urlaub meldet er Fehler und der Nachbar kanns evtl. Beheben.

    Regensensor? Muss nicht sein, bei Regen wächst das Gras auch

  • Nadym sagt:

    Gardena ist ja gebaut von Husqvarna, hat am Ende eben ein paar Funktionen weniger.
    Ich habe ein ähnliches Grundstück, etwas größer, und bin mit dem Garden r70li sehr zufrieden. Den gibts ja auch etwas kleiner als r40li.

  • Guiseppe sagt:

    Der Sileno 500 wird dir zu klein. Die Zeitangaben sind ja unterstellt, dass das Gerät den ganzen Tag nichts anderes tut als fahren und laden. Dann will man ja meist nicht. Deshalb verwenden die meisten größere Geräte. Nur so viel kann ich Dir beantworten. Bin nämlich auch gerade in den Vorbereitungen und haben 420 qm etwa.

  • Dennis sagt:

    Ich komme mit dem Gardena R70Li gut klar. 500m2 wenig Hindernisse läuft ja nachdem alle 2 Tage.

    Zur App Steuerung kann ich dir leider nix sagen brauche ich definitiv nicht.

    Regensensor macht Sinn sonnst muss man ihn einmal mehr sauber machen.

  • Andreas sagt:

    Wenn du einen Mäher aussuchst, der gerade so für deine Rasengröße geeignet ist hast du das Problem das dieser fast den gesamten Tag, nur von Ladezyklen unterbrochen , auf deinem Rasen rumfährt und du diesen denn kam nutzen kannst. Wenn du dir einen Mäher holst der die 2-3 Fache Flächenleistung hat, bedeutet es vor allem das dieser auch 2-3 mal schneller mäht, also dein Rasen länger benutzbar ist. Es git Mäher die einen Mähplan erarbeiten bzw. nicht zufällig mähen, aber dies Auswahl ist klein und kann auch Spuren auf dem Rasen hinterlassen. Die Zufälig mähenden erreichen auch jede Stelle des Rasens. Mein 315X läuft übrigens immer auch nachts und ist nahezu unhörbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.