Große Rasenfläche

Immobilie mit großer Rasenfläche

Wer sich entschließt eine Immobilie zu Kaufen, der hat im Prinzip die Möglichkeit diese selber zu nutzen oder sie als Kapitalanlage zu verwenden. Ohne große Mühe kann man so jeden Monat Miete einnehmen und sich seinen Lebensunterhalt finanzieren. Allerdings gilt egal ob nun als Eigennutzung oder zum Vermieten, dass Kosten entstehen werden die durch evtl. Mängel oder Reparaturen fällig werden .Nicht jeder Mieter ist ordentlich und sorgsam in seinem Wohnverhältnis und abgesehen von Messis und Mietnomaden, können auch durch Natürliche Dinge wie Sturm, Schäden entstehen die behoben werden müssen. Viele Mieter können auch viele Schäden anrichten. Hier ist auch vielleicht die Lage entscheidend. Aus diesem Grund sollten egal ob nun bei der Eigennutzung oder bei der Vermietung immer Rücklagen bestehen für unvorhergesehen Sachen. Diese Rücklagen können als Sparbriefe bei Banken oder Sparkassen angelegt werden oder auch in Form eines Bausparvertrages.

Wer eine Immobilie kauft sollte ebenfalls darauf achten ob diese dem Kaufpreis auch wirklich entspricht oder ob evtl. weitere Kosten durch kaputte Fassaden oder ähnliches bestehen.
Ein Gutachten vor dem Unterzeichnen ist hier sehr sinnvoll.Egal für was oder wie man eine Immobilie nutzen möchte, ohne eine Beratende Unterstützung und den richtigen Kenntnissen, kann der Kauf einer solchen einen in ein ganz tiefes Finanzielles Loch ziehen. Die eigenen vier Wände sind Vorteilhaft weil man somit Freiheiten besitzt die man als Mieter nicht hat. Aber auch als Vermieter oder Eigenheimbesitzer hat man Verpflichtungen und Kosten die regelmäßig entstehen und durch kleine Schäden die aus Geldmangel nicht repariert werden weitere höhere Kosten hervorrufen können.

Für einen Kunden betreuen wir eine Immobilie mit einer großen Rasenfläche. Wir erwarten am Freitag dafür einen neuen Gardena smart Sileno life Mähroboter, der eine Rasenflächen von knapp 1250 m² schafft. Sie haben zwar nur rund 800 qm, haben sich aber für dieses Modell entschieden. Heute haben sie also ein letztes Mal in geraden Spuren gemäht und freuen sich nun, bald keinen Rasenschnitt mehr entsorgen zu müssen (jedenfalls nicht mehr in diesen Mengen). Mit der App finden sie es sehr praktisch, da sie meist auf den Kanaren leben und von dort aus überwachen. Wir denken, spätestens ab Freitag rauschen sie mit Fragen hier rein. 🙂

Wir machen bei unseren Kunden zwar gerne deren Entscheidungen und Wünsche war, freuen uns diesmal aber selbst besonders, mal wieder einen Gardena smart Sileno an den Mann bzw. an die Frau zu bringen. Super Entscheidung und wir sind uns sicher, dass sie mit diesem Testsieger aus Stiftung Warentest auch sehr zufrieden sein werden. In der App können sie ja Zeitpläne festlegen, aber auch manuell starten und zum Parken schicken etc.
Sie können dann ohne VPN oder anderen Tricks einfach per Gardena App den Roboter im Garten losschicken. Das Smart Hub muss nur im Wlan drin sein.

Gefragt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.